kidspic2







hier geht´s zu den Musikkursen

Konzert eintragen

   

   Seite 1 /9  

 Konzerte, Theater, Festivals
Die Schatztaucherin
Altersgruppe: 3+
Ort: Porgy&Bess, Riemergasse 11, 1010 Wien
Termin: So,12.10.2014 14:30 Sa,18.10.2014 14:00
Nicht alles, was alt ist, gehört gleich zum alten Eisen – ganz im Gegenteil! Mit so einer fantastischen Oma wie der von Mia kann das Leben ganz schön bunt und aufregend sein. Und das sogar noch, nachdem es diese Oma im wirklichen Leben gar nicht mehr gibt! „Die Schatztaucherin“ führt uns zu den wahren Schätzen des Lebens, die am Grunde jedes Herzens liegen und uns glücklich machen. Man muss nur lernen, mutig nach ihnen zu tauchen.

nonameInhalt Mia feiert heute ihren zehnten Geburtstag. Zum ersten Mal ohne ihre geliebte Oma. Noch weiß sie nicht, dass dieser Tag eine ganz besondere Überraschung für sie bereit hält: Wie aus dem Nichts erscheint in ihrem Zimmer die Katze Blanchette, und überbringt dem Mädchen als Geburtstagsgeschenk Omas kleine Schatulle – doch diese ist leer! Mia erfährt vom geheimnisvollen Regenbogenstein und seinen magischen Kräften und beschließt, diesen zu finden. Ein unglaubliches Abenteuer führt das Mädchen mit ihrem besten Freund Mio und Blanchette, der magischen weißen Katze, hinaus aufs Meer, durch die Schattenwelt… bis hin zur geheimnisvollen Schatztaucherin!

Kosten: Kinder VVK 12€, Erwachsene VVK 15€

Kontakt: tel: 01 523 91 80, mailto:office@heuschreck.at, www.heuschreck.at

     


Lenny der fliegende Hund
Altersgruppe: 3+
Ort: Porgy&Bess, Riemergasse 11, 1010 Wien
Termin: Sa, 15.11.2014 14:00; So, 16.11.2014 14:30; So. 23.11. 2014 14:30
Die Geschichte Das Waisenmädchen Jenny lebt bei seiner Tante Aurelia. Seit es seine Eltern verloren hat, ist es oft traurig und fühlt sich von der Welt unverstanden. Jennys größter Wunsch ist deshalb ein Freund, dem sie vertrauen und mit dem sie ihre Geheimnisse teilen kann. Das Schicksal, in Gestalt des zauberhaften Mr. Magic, erfüllt Jennys Wunsch und schickt ihr Lenny, den Hund. Lenny und Jenny sind bald unzertrennlich. Doch wie jede Freundschaft birgt auch die von Jenny und Lenny Hürden, die die beiden zu meistern haben.

nonameUnd trotz aller Schwierigkeiten belohnt der treue Hund das Waisenmädchen mit dem Schönsten, das man jemandem schenken kann: Liebe!

Kosten: Kinder VVK 12€, Erwachsene VVK 15€

Kontakt: tel: 01/ 523 91 80, mailto:office@heuschreck.at, www.heuschreck.at

     


Von Engerln und Bengerln
Altersgruppe: ab 2 Jahren
Ort: Porgy&Bess, Riemergasse 11, 1010 Wien
Termin: Sa, 06.12.‘14 14:00 Sa, 20.12.‘14 14:00 So, 21.12.‘14 14:30 Jeweils 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn findet unsere kostenlose, kunterbunte Bastelstunde statt!
VON ENGERLN UND BENGERLN - das weihnachtliche Erfolgsmusical des HEUSCHRECK Theaters - erzählt von einer neugierigen Siebenschläferfamilie, die erstmals ihren langen Winterschlaf unterbricht, um das vielbesungene Weihnachtsfest miterleben zu können. Um beim großen Weihnachtskonzert alle zu überraschen, beginnen sie eifrig zu proben –und die Turbulenzen nehmen ihren Lauf... Wäre da nicht Fünklein, das zauberhafte Wesen, das ihnen ein besonderes Geheimnis enthüllt…

noname

Kosten: Vorverkauf Kinder: 12,00€, Erwachsene: 15,00€

Kontakt: tel: 01/523 91 80, mailto:office@heuschreck.at, www.heuschreck.at

     


The Boys are back in Town
Altersgruppe: 13+
Ort: Dschungel Wien, MQ
Termin: Di 1.4.2014 11:00 Mi 2.4.2014 11:00 + 19:30 Do 3.4.2014 11:00 + 19:30 Fr 4.4.2014 11:00 + 19:30 Sa 5.4.2014 19:30
Väter ... Söhne ... Tanzen bis zum Umfallen Sie sind nicht nur wieder da, sondern mit einem brandneuen Stück - sieben Jungs und junge Männer zwischen 13 und 31 Jahren.

nonameUraufführung Tanztheater | 75 Min. | Eigen- & Koproduktion TheaterFOXFIRE & DSCHUNGEL WIEN Väter ... Söhne ... Tanzen bis zum Umfallen Sie sind nicht nur wieder da, sondern mit einem brandneuen Stück - sieben Jungs und junge Männer zwischen 13 und 31 Jahren. Nach dem überwältigenden Erfolg von „Boys don't cry" sind sie bereit noch mehr von sich zu erzählen und herauszufinden, was es denn mit der viel diskutierten neuen Männlichkeit auf sich hat. Welche Männer dienen eigentlich als Vorbilder? Väter?! Ob Patriarch oder Held oder gar nicht vorhanden: viele Jungs und Männer fühlen sich von ihrem Vater im Stich gelassen und können den Erwartungshaltungen der Väter nicht gerecht werden. Verletztheit, Nichtachtung und Verlorenheit sind Gründe für die Entfremdung zwischen Söhnen und Vätern. Die Väter wiederum wissen nicht, wie sie mit ihren Söhnen, die sich ihrer Meinung nach ziellos treiben lassen, umgehen sollen. Egal welche Beziehung die Protagonisten zu ihren Vätern haben, sie sind bereit aufzubrechen und ihren Gefühlen von Liebe, Wut, Sehnsucht und Anerkennung nachzugehen. In einem Ritt durch eigene und fremdbestimmte Bilder und Welten, abseits der gängigen Klischees, bewegen sie sich auf der Suche nach der eigenen Identität. Ungebremst, wütend und völlig enthemmt stürmen sie auf die Bühne, erzählen und tanzen mit viel Selbstironie von ihren eigenen Vorstellungen, wie ein Mann zu sein hat. Guess who just got back today Them wild-eyed boys that had been away Haven't changed that much to say But man, I still think those cats are crazy aus „The Boys Are Back In Town" von Thin Lizzy Regie, Choreografie und Konzept: Corinne Eckenstein | Choreografie: Corinne Eckenstein und Ensemble | Tanzcoach: Akos Hargitay | Bühne, Lichtdesign: Andreas Pamperl | Kostüme: Ulli Nö | Musik: Sue Alice Okukubo | Foto, Video: Rainer Berson | Regieassistenz: Johanna Müller | Produktion: Alexandra Hutter | Tänzer: Adil Embaby, Ben Pascal, Flavio de Pina Soares de Carvalho, Hisham Morscher, Joaquin Ylo, Richard Schmetterer, Yu Lei

Kosten: Kinder, Jugendliche, EW € 9,00 EW Abendvorstellung € 14,00 SchülerIn (Klasse) € 6,00 Ermäßigung € 1,00

Kontakt: tel: , mailto:, http://www.dschungelwien.at/programm/produktionen/610/

     


Boys don't cry
Altersgruppe: 13-20
Ort: DSCHUNGEL WIEN Theaterhaus für junges Publikum Museumsplatz 1 A-1070 Wien
Termin: Mi 12.3.2014 19:30 Do 13.3.2014 11:00 + 19:30 Fr 14.3.2014 19:30 Sa 15.3.2014 19:30
Energiegeladen und in starten Bildern zeigen acht Jungs und Männer ihre Gefühle von Konkurrenz, Ohnmacht, Wut, aber auch von Freundschaft, Verletzlichkeit und Lebensfreude.

nonameWer sagt, dass Tanzen nichts für Jungs ist!

Acht Jungs und Männer stehen auf der Bühne. Zappeln, nesteln an sich herum, schauen mal verschämt, mal provozierend ins Publikum, wechseln von Standbein auf Spielbein und wissen eigentlich nicht, wo sie anfangen sollen. Denn keiner will so recht raus mit der Sprache. Männer also, oder eigentlich noch Jungs zwischen 12 und 30 Jahren. Sie haben eine unterschiedliche Herkunft und kommen aus verschiedenen Nationen. Sind mit unterschiedlichsten Bildern und Ansprüchen groß geworden, doch eines verbindet sie – der Tanz.

Denn wer sagt, dass Tanzen Mädchenkram ist? Tragen nicht gerade die Superhelden vorzugsweise Strumpfhosen und Ganzkörperanzüge? Hier werden erst einmal alle Bilder und Klischees abgeräumt und neu sortiert. Denn diese Jungs wollen nur eins – Tanzen! Da ist Adil, 19 Jahre alt, er sitzt seit er 10 ist im Rollstuhl. Er ist gläubiger Moslem und Tanz seine große Leidenschaft. Future ist in Simbabwe geboren und aufgewachsen, schon früh war Tanzen ein Teil seines Lebens, jetzt lebt er in Wien und vieles ist noch neu für ihn. Richard ist Österreicher, hat mit Ballett angefangen und wird bald 30. Joaquin, 14 Jahre alt, beatboxt am liebsten, aber mit dem Beat kommt der Move. In starken Bildern zeigen sie ihre Gefühle von Konkurrenz, Ohnmacht, Wut, aber auch von Freundschaft, Verletzlichkeit und Lebensfreude.

„Es hat eine Frau kommen müssen, um einmal die ganzen Klischees von wahren Männern, die keine Schwäche zeigen dürfen, die nicht weinen dürfen und schon gar nicht tanzen, zu hinterfragen. (...) Sie [Corinne Eckenstein] lässt die enorme Energie spüren, die junge Männer in sich tragen." (Kurier, 2012)

„Zweifel und Ängste transportiert die energiegeladene Truppe mit ihren Körpern und in den unterschiedlichsten Tanzstilen - am besten aber in den pantomimischen Szenen. Großartig: das angedeutete Scheitern als jazztanzende Unterstützung für einen Mini-Michael-Jackson." (Falter, 2012)

„(...) ein gelungener Beitrag zur Männlichkeits-Entkrampfung" (Der Standard, 2012)

„(...) ein fast eineinhalbstündiges spannendes, sehr bewegtes und teils auch bewegendes Stück Tanztheater." (KinderKurier, 2012)

Regie, Konzept: Corinne Eckenstein | Choreografie: Corinne Eckenstein & Ens

Kosten: Kinder, Jugendliche, EW € 9,00 EW Abendvorstellung € 14,00 SchülerIn (Klasse) € 6,00 Ermäßigung € 1,00

Kontakt: tel: +43.1.522 07 20 20, mailto:tickets@dschungelwien.at , www.dschungelwien.at/programm/produktionen/379/

     


Ritter Kamenbert
Altersgruppe: 3 - 99
Ort: Marionettentheater Schloss Schönbrunn Hofratstrakt
Termin: Fr 07.03. 9:30 und 16:00, So 16.03. 11:00, Di 25.03. 10:00, So 30.03. 11:00
Das Familienmusical

nonameRitter Kamenbert hat zum Leidwesen seines Vaters, des Königs Gorgonzola, kein Interesse am Schwertkampf. Viel lieber schleicht er sich in die Speisekammer zu seinen Freunden Edi, Theresia und Roquefort um Käse zu naschen. Der König will ihn deshalb verstoßen, gibt dem jungen Ritter aber doch noch eine letzte Chance: er soll das Zauberschwert Romadur erobern und das ist naturgemäß mit großen Gefahren und Abenteuern verbunden. Wie die Geschichte rund um den friedfertigen Käsefeinspitz Kamenbert und seine Freunde Edi, Roquefort, Theresia und Karoline ausgeht, erzählen Ihnen die gar nicht hölzernen Marionetten des Marionettentheaters Schönbrunn.

Kosten: 1. Kat: Erwachsene €13, Kinder €10 2. Kat: Erwachsene €11, Kinder €8

Kontakt: tel: tel: +43 1 817 32 47, mailto:office@marionettentheater.at, www.marionettentheater.at

     


Aladdin und die Wunderlampe
Altersgruppe: 3-99
Ort: Marionettentheater Schloss Schönbrunn Hofratstrakt 1230 Wien
Termin: Sa 19.04. 16:00, Sa 17.05. 16:00, Sa 14.06. 16:00, Fr 27.06. 16:00
Dauer: 1h 15min, inkl. 15min Pause

nonameIn dieser Geschichte aus 1001 Nacht begegnen wir einem habgierigen Zauberer, auf der Suche nach einer Wunderlampe, in der sich ein Flaschengeist befindet. Um diese Lampe in seinen Besitz zu bringen, benötigt er jedoch die Hilfe eines Menschen der nicht nach Besitz strebt. Die Sterne offenbaren ihm einen Namen ALADDIN. Durch eine List bringt er Aladdin dazu, mit ihm auf seinem fliegenden Teppich zur Höhle zu gelangen, in der die Lampe verborgen ist. Weil Aladdin die Lampe nicht findet, sperrt der böse Zauberer ihn ein und will ihn erst wieder frei lassen, wenn er ihm die Wunderlampe mitbringt. Der Papagei Koko, Aladdins Freund und Begleiter, folgte ihnen und befreit Aladdin schließlich. Auf dem Heimweg begegnen Aladdin und Koko der schönen Prinzessin Jasmin. Aladdin verliebt sich in sie und will sie heiraten. Dies ist auch Jasmins Wunsch, doch ihr Vater, der Sultan, will seine Tochter keinem "dahergelaufenen" Jungen zur Frau geben. Nachdem der Geist aus der Lampe seine Zauberkräfte ins Spiel bringt, können Jasmin und Aladdin Hochzeit feiern.

Kosten: 1. Kat: Erwachsene €13, Kinder €10; 2. Kat: Erwachsene €11, Kinder €9

Kontakt: tel: +43 1 817 32 47, mailto:office@marionettentheater.at, www.marionettentheater.at

     


Die Kinderzauberflöte
Altersgruppe: 3-99
Ort: Marionettentheater Schloss Schönbrunn Hofratstrakt 1130 Wien
Termin: So 09.03. 11:00, Do 13.03. 16:00, Fr. 14.03. 10:00, Sa 15.03. 16:00, Do 20.03. 9:30, Sa 22.03. 16:00, Mi 26.03. 9:30, Do 27.03. 16:00, Sa 29.03. 16:00, Di 01.04. 9:30, Sa 05.04. 16:00, Mi 09.04. 10:00, Sa 12.04. 16:00, Do 17.04. 16:00, Mo 21.04. 16:00, Mi 23.04. 10:00, Sa 26.04. 16:00, Do 01.05. 16:00, Sa 03.05. 16:00, Sa 10.05. 16:00, Sa 24.05. 16:00, Do 29.05. 16:00, Sa 31.05. 16:00
Persönlich führt Wolfgang Amadé Mozart kindgerecht durch seine Oper. - „Willkommen in der Welt der Phantasie des Schauspiels und der Kunst. Willkommen bei den kleinen, aus Holz geformten Träumen, denen die Spieler für kurze Zeit Anmut und Seele verleihen.“

nonameDas Stück beginnt im Zauberflötenhäuschen - Wolfgang Amadeus erzählt uns seine Geschichte der „Zauberflöte“, die bei dieser Inszenierung in der Umgebung des Schlosses Schönbrunn spielt. Den Hintergund bilden die Wege im Park, die Römische Ruine, der Tiergarten und sein Pavillon, und die Marionetten sind zu Aktionen imstande, die den Kollegen der großen Oper zwangsläufig unmöglich sind. Dauer: 1 Std. 15 min / nach 30 min Pause

Kosten: 1. Kat: Erwachsene €13; Kinder €10; 2. Kat: Erwachsene €11; Kinder €9

Kontakt: tel: +43/ 1 817 32 47, mailto:office@marionettentheater.at, www.marionettentheater.at

     


   Seite 1 /9  













Medieninhaber: Mehrnaz Sekora, mailto:office@nininana.at, Trotz Sorgfalt bei der Erstellung der Website kann keine Gewähr für Aktualität Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen übernommen werden.



Zum Seitenanfang